Wandheizung    
     
Die Einbeziehung raumumschließüender Flächen in heiztechnische Konzepte macht die Wandheizung zu einer attraktiven Systemlösung. Denn sie ist nicht nur überaus vielseitig, sondern als Niedertemperatursystem überaus sparsam. Fachleute sind sich sogar darin einig, dass die Wärmeausstrahlung der Wandheizung das im Vergleich zu anderen Heizsystemen nicht nur angenehmste, sondern auch gesündeste Raumklima erzeugt. Und durch die großen Strahlungsflächen wird der Wandheizung eine überaus hohe Behaglichkeit bescheinigt. Aber nicht nur das: Die Wandheizung kommt bei gleichem Wärmeempfinden mit einer 2 bis 3 Grad Celsius niedrigeren Raumlufttemperatur als andere Systeme aus. Dies sind perfekte Bedingungen für Energiesparendes Heizen, denn bereits eine um 1 Grad Celsius niedrigere Raumtemperatur bedeutet ca. 6 % Energieersparnis. Das alles zusammen sorgt für beste Voraussetzungen Energie sparender Heizungssysteme, beispielsweise in Verbindung mit moderner Brennwerttechnik, Wärmepumpen oder auch Solaranlagen.

Gesundheitliche Aspekte:
Gerade für Staub- und Pollenallergiker ist die Wandheizung besonders gut geeignet. Denn durch die geringe Luft- und Staubzirkulation finden so gut wie keine Aufwirbelung statt - was wiederum für nahezu staub- und pollenfreie Atemluft sorgt. Hinzu kommt, dass sich durch die niedrige Lufttemperatur die relative Luftfeuchtigkeit erhöht. Die Kombination dieser Effekte schont die Atemwege und fördert das Wohlbefinden.



Raumnutzung- und Aufteilung:
Eins ist offensichtlich: Weil keine klobigen Heizkörper die Wandflächen verstellen, lässt die Wandheizung jede Menge Spielraum für Ihre Inneneinrichtung. Somit lassen sich Raumnutzung und - Aufteilung optimal planen. Hinzu kommt, dass Wandheizungen äußerst vielseitig einsetzbar sind - nicht nur in Altbauten mit wertvollen Fußböden oder Treppenaufgängen, sondern auch bei Niedrigenergie-Häusern, beim Dachausbau, in Thermalien, Saunen oder auch in Bädern.

Was passiert mit Bildern und Schränken?
Es lohnt sich schon in der Planungsphase einen Verlege-Plan für die haustechnischen Unterlagen zu erstellen‚ speziell auch in Hinblick auf spätere Nutzer und Gewohnheiten. Definieren Sie die Plä§tze, an denen später eine Schrankwand stehen könnte. Und bestimmen Sie ebenfalls frühzeitig Flächen für Bilder, damit beispielsweise Galerieleisten angebracht werden können oder entsprechende Bereiche zum Aufhängen der Bilder in Augenhöhe ausgespart werden.

Wo setze ich Wandheizungen ein?
Die Wandheizung ist durch die zur Verfügung stehenden Systemvarianten, ihr geringes Gewicht und die niedrigen Aufbauhöhen eine perfekte Systemlösung ‚ sowohl ür Altbau als auch Neubau.

img

NOTDIENST

Schnelle Hilfe bei Heiz- oder Wasserproblemen ist besonders wichtig. Unseren Notdienst erreichen Sie rund um die Uhr. Tel.: 02305.1610